Schach-AG - 07. März 2009

Schach matt - mit glänzenden Augen

Als positive Überraschung wertet Volker Borowi, Initiator der Egestorfer Schach AG, die Beteiligung beim 2. Jugendschachturnier in der Grundschule Egestorf. Die 99 Schülerinnen und Schüler drängten sich dicht in den drei Schulräumen. Im letzten Jahr waren es halb so viele. Aufgeteilt in drei Altersklassen kämpften die Kinder und Jugendlichen um den Sieg. Schon die Erstklässler waren mit großem Eifer dabei. Und ebenso wie sie und die älteren Kinder fieberten die Eltern mit, die auch den zum Teil langen Anfahrtsweg in Kauf genommen hatten, um sie zu unterstützen. Volker Borowi zog mit sichtbarer Begeisterung ein Dreieck von Stade nach Bleckede weiter nach Bad Beversen. Die Motivation der Schulen wie der Eltern ist klar. Die Kinder lernen logisches Denken und Konzentration – beides wichtige Voraussetzungen für gute Schulnoten. Aber auch das Gemeinschaftsgefühl spielt hier eine wichtige Rolle. Die Teilnahme an der Schach AG, ist entsprechend nur zu empfehlen, meint auch Julian, 10 Jahre alt: „Ich bin schon zum 6. Male dabei und es macht mir großen Spaß!“ Das bestätigt auch Jonas, für den es, mit seinen sieben Jahren, das erste Schachturnier war.

Günter Haverkamp, freier Journalist, Düsseldorf

Volker Borowi mit den jüngsten Turnierteilnehmern. 

 

Foto: Haverkamp

 

Siegerehrung

 

Es gab auch Medaillen zu gewinnen

Link: Schach-AG

Zeitungsausschnitt aus dem Nordheider Wochenblatt vom 14. März 2009

 

Und so sah die Einladung aus:

    Kalender   Schach-AG